Poolheizung von Rodgau-Poolshop – die Sonnenenergie nutzen

An heißen Sommertagen im Wasser relaxen und die Sonne genießen – ein eigener Pool im Garten ist für viele Menschen wahrer Luxus. Statt teurer Wärmetauscher und Wärmepumpen werden Solar-Poolheizungen immer beliebter für private Außenbecken, da sie sich einfach nachrüsten lassen und die Heizkosten minimieren. Mit einem Solarabsorber von Rodgau-Poolshop nutzen Sie die Sonnenenergie, um das Poolwasser aufzuheizen und auf einer angenehmen Temperatur zu halten – günstig und umweltbewusst.

An heißen Sommertagen im Wasser relaxen und die Sonne genießen – ein eigener Pool im Garten ist für viele Menschen wahrer Luxus. Statt teurer Wärmetauscher und Wärmepumpen werden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Poolheizung von Rodgau-Poolshop – die Sonnenenergie nutzen

An heißen Sommertagen im Wasser relaxen und die Sonne genießen – ein eigener Pool im Garten ist für viele Menschen wahrer Luxus. Statt teurer Wärmetauscher und Wärmepumpen werden Solar-Poolheizungen immer beliebter für private Außenbecken, da sie sich einfach nachrüsten lassen und die Heizkosten minimieren. Mit einem Solarabsorber von Rodgau-Poolshop nutzen Sie die Sonnenenergie, um das Poolwasser aufzuheizen und auf einer angenehmen Temperatur zu halten – günstig und umweltbewusst.

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Solarabsorber Eccolar Sonderanfertigung per m² Solarabsorber Eccolar Sonderanfertigung per m²
Details zum Solarabsorber Eccolar Das Absorber Material : Der Solarabsorber „Eccolar“ besteht aus einen hochwertigem elektrisch nicht leitendem EPDM. Dieser synthetische Kautschuk ist auch für Salzelektrolyseanlagen geeignet. Es ist ein...
59,90 €
Kollektorverbinder mit 2 Schlauchklemmen Kollektorverbinder mit 2 Schlauchklemmen
Kollektorverbinder 50 mm Ø mit 2 Schlauchklemmen.
8,98 € *
Endkappe Gummi mit Schlauchschelle Endkappe Gummi mit Schlauchschelle
Endkappe aus Gummi d 50 innen mit Schlauchschelle
8,50 € *
Lüftergarnitur Lüftergarnitur
1 Be- und Entlüfter 1 Reduzierung, Ø 50/20 mm 1 Reduzierung, Ø 20 mm A x 3/8" IG 1 Winkel 90° d 50 mm Innen - d 50 mm Außen
29,50 € *
Ablassgarnitur Ablassgarnitur
1 Ablasshahn 1/2" 1 Reduktion kurz 50 x 20 d 1 Übergangsmuffennippel 1/2" x 20 d
19,00 € *
Dachflex-Klebemasse 310 ml Dachflex-Klebemasse 310 ml
Dachflex-Klebemasse 310 ml für Schrägdach* und Flachdach geeignet. 1 Kartusche reicht für ca. 3-4 m², je nach Untergrund. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE *Bei Schrägdächern empfehlen wir eine Befestigung mit Lochband oder...
Inhalt 0.31 Kilogramm (38,71 € * / 1 Kilogramm)
12,00 € *
Solarsteuerung EO510-SC04 3-Wege Solarsteuerung EO510-SC04 3-Wege
Solarsteuerung EO510-SC04 3-Wege Bestehend aus einem steckerfertigen und kompakten automatischen 3-Wege Kugelhahn mit integrierter Solarsteuerung , bei der die gewünschte Poolwassertemperatur manuell eingestellt werden kann (+20 C bis...
495,00 € *
Solarsteuerung SC01 mit 3-Wege Kugelhahn Solarsteuerung SC01 mit 3-Wege Kugelhahn
Bestehend aus einer steckerfertigen und kompakten Steuereinheit, bei der die gewünschte Poolwassertemperatur manuell eingestellt werden kann (+20 ℃ bis +40 Grad ℃). Technische Daten Kaltwassertemperatursensor mit 3 m Verbindungskabel...
509,00 € *
Solarsteuerung SC01 mit 2-Wege Kugelhahn Solarsteuerung SC01 mit 2-Wege Kugelhahn
Bestehend aus einer steckerfertigen und kompakten Steuereinheit, bei der die gewünschte Poolwassertemperatur manuell eingestellt werden kann (+20 ℃ bis +40 Grad ℃). Technische Daten Kaltwassertemperatursensor mit 3 m Verbindungskabel...
457,00 € *

Angenehme Wassertemperaturen auch kühlen Tagen mit einer Poolheizung

Ohne eine Heizung ist die Wassertemperatur im Pool von der Außentemperatur abhängig. In unseren Breitegraden gibt es wenige heiße Tage, daher hat ein gefüllter Pool mit Frischwasser aus der Wasserleitung ohne Beheizung etwa eine Temperatur um die 18 Grad Celsius – für einen entspannten Badespaß ist das sehr kühl. Eine Poolheizung hebt die Wassertemperatur eines Außenschwimmbeckens auf angenehme Werte, sodass Sie im Wasser nicht frieren müssen. Immer mehr Poolbesitzer entscheiden sich für eine Poolheizung Solar, die mit vielen Vorzügen im Vergleich zu elektrischen, gas- oder ölbetriebenen Schwimmbadheizungen punktet.

Poolheizung: Welche Heizung lohnt sich für mein Schwimmbecken?

Die Erwärmung des Poolwassers ist auf unterschiedliche Art und Weise möglich. Zum Beispiel kann ein Wärmetauscher installiert werden, der über die hauseigene Heizung betrieben wird und für eine regelmäßige Wärmeübertragung sorgt, was sich allerdings stark auf die Heizkosten auswirkt. Auch Wärmepumpen können die Temperatur des Pools heben, indem Sie das Wärmepotential der Umgebungsluft nutzen. Die Betriebskosten dieser Geräte sind relativ gering, dafür sind sie in der Anschaffung teuer.

Eine andere Alternative ist das Aufheizen des Pools mit Solarthermie. Viele Besitzer von Schwimmbädern, die eine zusätzliche Heizung für die Schwimmsaison suchen, entscheiden sich für eine Solar-Poolheizung ­– kurz Solarheizung – die sich die Kraft der Sonne zu Nutze macht. Neben festen Kollektoren sind bei dieser Form vor allem Absorbermatten für Außenpools beliebt, da sie bequem installiert werden können, preiswert in der Anschaffung sind und sich zudem einfach in den bestehenden Pumpkreislauf integrieren lassen. Mit nahezu keinen Betriebskosten – außer dem Strom für die Pumpe – kann die Badesaison effektiv verlängert werden, ohne eine hohe Stromrechnung oder einen erhöhten Öl- oder Gasverbrauch.

Formen der Poolheizung: Wärmepumpe, Elektroheizung und Solarheizung

Zu den drei gebräuchlichsten Heizungsformen für Schwimmbäder gehören Solarheizungen, Wärmepumpen und Elektroheizungen. Hier werden diese kurz mit ihrer Funktionsweise und ihren jeweiligen Vorteilen vorgestellt:

  • Wärmepumpe:
    Im Gegensatz zu elektrischen Poolheizungen bezieht die Wärmepumpe die Energie aus der Umgebungsluft. Mit einem Ventilator, einem Kompressor und einem Wärmetauscher wird die Wärme aus der Umgebung als Heizleistung genutzt. Dafür wird ein Kältemittel zyklisch komprimiert und verdampft, wonach es die aufgenommene Wärme aus dem Reservoir mit niedriger Temperatur an dem Wärmetauscher an das Poolwasser überträgt. Anschließend kondensiert das Kältemittel und der Zyklus beginnt von vorn.

    Ein großer Vorteil der Wärmepumpe sind die geringen Betriebskosten, da keine zusätzliche Wärme erzeugt werden muss, sondern nur geringe Stromkosten für den Betrieb aufgewandt werden. Zudem sind Wärmepumpen bereits ab einer Außentemperatur von 5 Grad Celsius einsetzbar und können die Badesaison effektiv verlängern. Die Wärmepumpe ist für Pools jeglicher Größe geeignet – mit steigendem Wasservolumen erhöhen sich die Betriebskosten nur unwesentlich. In den Sommermonaten ist mit Betriebskosten zwischen 600 und 1100 Euro zu rechnen. Aufgrund ihrer Größe, Leistung und des erforderlichen technischen Know-hows schlagen die Anschaffungskosten einer Wärmepumpe mit einem Preis von etwa 3400 Euro zu Buche.
  • Elektrische Poolheizung:
    In den vergangenen Jahren gehörte eine elektrische Poolheizung zu den gebräuchlichsten Arten, das Wasser im Pool zu erwärmen. Wie der Name schon erkennen lässt, wird diese mittels Strom betrieben. Sie wird zwischen Filteranlage und Pool in den Rücklauf des Pumpsystems geschaltet und erhitzt mit Heizelementen das Wasser. Elektroheizungen können den Pool das ganze Jahr über erwärmen. Sie eignen sich daher besonders gut für Indoor-Schwimmbäder und überdachte Pools, welche auch im Winter genutzt werden.

    Die Anschaffungskosten sind mit etwa 600 Euro vergleichbar gering. Aufgrund des relativ geringen Wirkungsgrades können die Heizkosten in den Sommermonaten je nach Größe des Pools Stromkosten zwischen 2700 und 5100 Euro verursachen – je größer der Pool, desto höher die Betriebskosten. Zudem kann eine Gas- oder Ölheizung, die für das Beheizen der Wohnung genutzt wird, an das Schwimmbad angeschlossen werden. Dadurch erhöht sich jedoch der jährliche Verbrauch je nach Poolgröße erheblich.
  • Solarheizung:
    Der große Vorzug einer Solarpoolheizung mit Absorbermatten liegt für viele Schwimmbadbesitzer an der einfachen Installation und den niedrigen Betriebskosten. Strom wird nur für die Pumpe benötigt, die das Wasser durch die Absorberbahnen und Schläuche befördert. Die Anschaffungskosten liegen zwischen deinen einer elektrischen Heizung und einer Wärmepumpe. Der genaue Preis richtet sich nach der genutzten Fläche der Solarheizung – ein Quadratmeter Absorbermatte kostet etwa 60 Euro.

    Für eine ausreichende Erwärmungsleistung sollte die Absorberfläche mindestens 70 Prozent der Poolfläche abdecken. Eine Poolheizung Solar lässt sich daher für jede Poolgröße skalieren. Aufgrund der einmaligen Kosten ist die Solarheizung zu einer äußerst beliebten Heizungsform für Schwimmbäder im privaten Bereich geworden.

Kosten einer Poolheizung auf einen Blick:

 

Elektrische Poolheizung

Wärmepumpe

Solarpoolheizung

Anschaffungskosten

Ca. 600 Euro

Ca. 3400 Euro

Ca. 60 Euro/m²

Betriebskosten kleiner Pool

Ca. 2700 Euro

Ca. 600 Euro

0 Euro

Betriebskosten großer Pool

Ca. 5100 Euro

Ca. 1100 Euro

0 Euro

Poolheizung Solar: Wie funktioniert ein Solarabsorber?

Das Funktionsprinzip einer Solar-Poolheizung ist simpel: Das Poolwasser wird über die Sandfilteranlage oder eine externe Poolpumpe durch viele schwarze Kunststoffbahnen, den Solarabsorber, geleitet. Durch die große Oberfläche wird die Wärme der Sonne effektiv auf das Wasser übertragen. Das Wasser im Absorber heizt sich auf und wird anschließend wieder in den Pool zurückgeführt. Eine Poolheizung Solar ist somit eine kleine Solarthermieanlage, welche die thermische Energie der Sonne optimal nutzt.


Unterschied zu Photovoltaikanlagen:
Ein Schwimmbad kann auch mithilfe von Photovoltaik erwärmt werden. Die Sonneneinstrahlung wird zunächst in Strom und dann in Wärme umgewandelt. Aufgrund des Wirkungsgrades und Wandlungsverlusten empfiehlt sich allerdings ein Solarabsorber, der die direkte Wärme nutzt.

 

Ohne eine Solarheizung erwärmt sich das Wasser durch die Sonne nur wenig, da ein großer Teil der Sonnenstrahlen von der Wasseroberfläche reflektiert wird – ein Solarabsorber ist um ein vielfaches effektiver. Obwohl die Sonneneinstrahlung in unseren Breitengraden vermeintlich schwächer ist, als in südeuropäischen Ländern oder in Aquatornähe, beträgt die Leistung immer noch 1000 bis 1200 kWh pro Quadratmeter. Das Potenzial der Sonnenwärme wird besonders deutlich, wenn Sie die rasche Erwärmung von Steinplatten oder Gegenständen aus Metall beachten, die nur einige Minuten der Mittagssonne ausgesetzt waren.

Die direkte und indirekte Sonneneinstrahlung, die auf die Solarabsorberoberfläche trifft, sorgt für eine schnelle Erwärmung die ideal zum Aufheizen des Poolwassers genutzt werden kann. Je mehr Fläche das Leitungssystem hat, desto schneller wird das Poolwasser erwärmt. Die schwarzen Bahnen des Solarabsorbers sind dabei besonders effektiv in der Wärmeübertragung – auch bereits bei geringer Sonneneinstrahlung.

Kosten sparen mit einem Solarabsorber von Rodgau-Poolshop

Ob sich ein Pool im eigenen Garten finanziell lohnt, hängt stark davon ab, welche laufenden Betriebskosten das eigene Schwimmbad erfordert. Aufgrund des nahezu kostenlosen Betriebs eines Solarabsorbers, sind diese eine beliebte Heizungsform für Pools. Ein Außenpool wird in der Regel mindestens sechs Monate im Jahr betrieben. Im Frühling und Herbst müssen mit Wärmetauschern und Wärmepumpen teils hohe Heizkosten bedacht werden, falls Sie das Frischwasser auf einer angenehmen Temperatur halten wollen. Mit einem Solarabsorber lassen sich diese Kosten merklich verringern, es fallen nur Ausgaben für die Anschaffung und Installation an. Die Betriebskosten beschränken sich auf die Stromkosten der Filterpumpe oder einer externen Pumpe. Da die Solarabsorber zudem durch ihre einfache Installation und Handhabung überzeugen, gehört die Solar Poolheizung mittlerweile zu den meistverkauften Heizungen für Pools.

Der tatsächliche Anschaffungspreis von einer solaren Poolheizung hängt von einigen Faktoren ab. Zwei davon sind die Größe des Pools und die benötigte Fläche für den Solarabsorber.


Hinweis zur benötigten Absorberfläche:
Grundsätzlich gilt die Faustregel, dass die Fläche des Solarabsorbers „Eccolar“ der Hälfte des Beckeninhaltes in Quadratmetern entsprechen sollte.

 

Eine kleine Beispielrechnung:

Ausgehend von einem acht mal vier Meter großen Außenpool mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von 1,50 Metern ergeben sich rechnerisch eine Wasseroberfläche von 32 Quadratmetern und eine Flüssigkeitsmenge von 48 Kubikmetern. Nach der Faustregel empfiehlt sich eine Solarabsorberfläche von 24 Quadratmetern. Der Solarabsorber „Eccolar“ kostet rund 60 Euro pro Quadratmeter – für 24 Quadratmeter sind das 1440 Euro. Inklusive einer Solarsteuerung ohne Montage bleiben die Anschaffungskosten im Vergleich zu Wärmepumpen gering.

Davon ausgehend, dass der Pool über eine hochwertige Poolabdeckung verfügt, die Verdunstung und Wärmeverlust des Wassers größtenteils verhindert, kann die benötigte Fläche um rund 30 Prozent kleiner ausfallen. Idealerweise ist die Solar Poolheizung nach Süden ausgerichtet und mit einem Neigungsgrad von etwa 30 Grad angebracht – auf diese Weise erhöhen Sie die Wärmeausbeute. Selbst mit kleineren Solarabsorberflächen lassen sich gute Ergebnisse erzielen und die Kosten geringhalten. Nutzen Sie die kostenlose Energie der Sonne um Ihren Außenpool aufzuheizen und die Schwimmbadsaison zu genießen – mit einem Solarabsorber von Rodgau-Poolshop!

Vorteile für den eigenen Pool – was bringt eine Poolheizung?

Waren die Temperaturen im Sommer vor ein paar Jahren noch vorhersehbar und ausgeglichen, stellt die heutige Wetterlage andere Anforderungen an eine Poolheizung. Temperaturstürze von zehn Grad von einem auf den anderen Tag sind keine Seltenheit mehr – und schon im August wird mancherorts die Heizung bereits angeworfen. Um bei unvorhersehbarem Wetter und vielen Temperaturschwankungen dennoch das Schwimmen im eigenen Pool zu genießen, ist eine Poolheizung die perfekte Lösung.

  • Temperaturen stabil halten
    Die Temperaturschwankungen der Umgebungsluft haben Einfluss auf die Wärme im Pool. Die Temperaturen verschieben sich nach oben und unten – nur leider mit zeitversetzter Wirkung auf das Poolwasser. Nach einem kühlen Tag kann die Sonne wieder zum Vorschein kommen, doch das Wasser im Pool ist für das Schwimmen zu frisch. Mit einer Poolheizung bleibt die Temperatur im Pool stabil und auch nach kühlen Tagen steht dem Badevergnügen nichts mehr im Wege.
  • Verlängerung der Badesaison
    Eine Poolheizung verlängert die Badezeit, egal, ob man in den frühen Morgenstunden oder den späten Abendstunden an einem kühlen Sommertag noch einmal Lust auf eine Runde Schwimmen hat. Gerade in Kombination mit einer hochwertige Abdeckplane lässt sich die Wärme effektiv im Pool halten – die Badesaison kann bis in den Herbst hinein verlängert werden. Die Verwendung von Poolheizung und Abdeckplane ist auch für Pools mit feststehender Poolhalle sinnvoll, um äußere Temperaturschwankungen effektiv abzumindern.
  • Konstante Bedingungen
    Eine konstante Wassertemperatur ist zudem für die Wasserqualität von Vorteil. Stabile Temperaturen halten die chemische Wasseraufbereitung auf einem beständigen Wert, was sich letztendlich auf den notwendigen Aufwand für die Poolpflege auswirkt.

Aus welchen Materialien bestehen eine Solar-Poolheizung und ein Solarabsorber?

Dank der speziellen Materialeigenschaften erzielt eine Poolheizung Solar auch bei geringer Sonneneinstrahlung überzeugende Ergebnisse. Die schwarzen Rohrleitungen, Kollektoren oder Platten – je nach gewähltem Modell – haben einen besonders hohen Wirkungsgrad und absorbieren große Anteile der Sonnenenergie, um diese in Form von Wärme wieder an das Wasser abzugeben. Daher lässt sich ein Außenschwimmbad mit einer Solar-Poolheizung problemlos von April bis Ende September betreiben. Einige der üblichen verwendeten Materialien von Solarabsorbern sind:

  • HDPE (High Density Polyethylen)
  • PP (Polypropylen)
  • EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk)

Der Solarabsorber „Eccolar“ von Rodgau-Pool ist aus EPDM gefertigt, einem synthetischen Kautschuk, der hochwertig und elektrisch nichtleitend ist. EPDM ist auch für Salzelektrolyseanlagen geeignet. Im gefüllten Zustand sind die EPDM-Bahnen bis -50 Grad Celsius frostsicher.

Die Installation einer Poolheizung – Anschluss an die Pumpe

Sie haben sich für eine Poolheizung entschieden? Dann geht es nun um die korrekte Installation, damit Ihr Schwimmbecken beheizt werden kann. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre individuelle Poolheizung ordnungsgemäß an die Pumpe anschließen.


In der Regel ist der Standort, wo die Poolheizung im Pumpkreislauf installiert wird, bei allen Heizungstypen gleich. Die Heizung sollte immer zwischen Pumpe und Pool installiert werden, sodass das Wasser erst nach der Reinigung erwärmt wird.

Elektrische Poolheizung

Bei einer elektrischen Poolheizung platzieren Sie die Einheit neben der Pumpe. Am unteren Anschluss der Heizung wird der Eingangsschlauch angeschlossen. Befindet sich bereits Wasser im Pool, sollten zunächst die Kugelhähne geschlossen, das Filtersieb vom Skimmer entfernt und der Verschluss auf die Skimmeröffnung gesetzt werden. Nun den Wasserrücklaufschlauch von der Pumpe entfernen und an den oberen Anschluss der Poolheizung anschließen. Der angeschlossene Eingangsschlauch wird mit dem unteren Ausgang der Filterpumpe verbunden. Alle Schlauchschellen fest anziehen, die Kugelhähne wieder öffnen, Verschlüsse entfernen und Filtersiebe einsetzen. Die elektrische Poolheizung anstecken (nicht steckerfertige Anlagen müssen vom Elektriker angeschlossen werden!) und die Heizung und danach die Pumpe anschalten. Funktion überprüfen und darauf achten, dass Wasser durch die Pumpe in die Heizung läuft.

Wärmepumpe

Die Wärmepumpe wird zwischen Filteranlage und Einlaufdüsen installiert. Da sie nicht in der Lage ist, große Wassermengen zu verarbeiten, wird ein Bypass in die Wasserrücklaufleitung gesetzt. Dieser befindet sich zwischen der Zu- und Ablaufleitung der Wärmepumpe und reguliert den Wasserfluss, der entweder in die Heizung oder den Pool abgegeben wird.

Damit eine Wärmepumpe richtig arbeiten kann, sollte diese sich im Freien befinden oder genügend Frischluft ansaugen können. Zudem sollten alle Mindestabstände zu Wänden und Umgebung eingehalten werden. Die ausgestoßene Luft wird sehr kalt und kann Bäume und Büsche beschädigen!

Solarabsorber

Auch ein Solarabsorber wird in die Rücklaufleitung der Filteranlage geschaltet. Der Durchfluss wird mit Ventilen geregelt. Die Absorbermatten können auf einer Wiese neben dem Pool platziert oder auf einem Dach angebracht werden. Mit Verbindungsmuffen werden die einzelnen Matten miteinander verbunden und mit Schellen abgedichtet. In diagonaler Ausrichtung enthalten die letzten beiden Matten jeweils eine Endkappe. Ab- und Zuleitung werden an die beiden freien, nach außen zeigenden Ecken der beiden letzten Matten angeschlossen. Dann wird die Verrohrung der Absorbermatten mit der Pumpe verbunden. Am Ablauf befindet sich ein Drei-Wege-Ventil, welches reguliert, ob das Wasser durch sie fließen soll oder nicht. Zudem muss jeweils ein Kugelhahn sowohl an der Ablauf- als auch an der Zulaufleitung installiert werden, um den Rücklauf des Wassers in die Absorber zu verhindern. Neben Solarabsorbermatten gibt es zudem andere Formen, um die Energie der Sonne zu nutzen. Dazu gehören beispielsweise Kollektoren, Pyramiden und Kuppeln.

Sie haben Probleme bei der Installation Ihrer Poolheizung oder benötigen genauere Informationen? Das Team von Rodgau-Poolshop steht Ihnen mit seiner Erfahrung zur Seite. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir helfen Ihnen gerne weiter.

Eine professionelle Poolheizung – der Solarabsorber „Eccolar“ von Rodgau-Poolshop

Bereits seit 2005 wird der Solarabsorber „Eccolar“ aus EPDM-Material hergestellt und im Rodgau-Poolshop für Schwimmbadzubehör und -technik angeboten. Überzeugen Sie sich von unserem Solarabsorber „Eccolar“, der die Kraft der Sonne nutzt, um Ihren Außenpool zu erwärmen. Hochwertige Materialien und beste Verarbeitungsqualität sorgen für eine lange Haltbarkeit und Effizienz für Ihre Poolheizung. Machen Sie sich unabhängig von steigenden Strom-, Öl- oder Gaskosten und genießen Sie die Vorteile einer Solarheizung für ihren Pool im eigenen Garten.

Dank des hohen Wirkungsgrades einer professionellen Poolheizung können Sie Ihren Pool bereits im Frühjahr bis in den Herbst hinein uneingeschränkt nutzen. Selbst bei wechselhaftem Wetter mit extremen Temperaturschwankungen, Regen, Sonne oder Wolken, erwärmt sich das solarbeheizte Schwimmbecken konstant. In der nachfolgenden Grafik erkennen Sie den Temperaturverlauf eines unbeheizten Pools (blaue Linie) im Gegensatz zu einem mit einer Solarheizung für Pools ausgerüsteten Außenschwimmbad (rote Linie).

Temperaturverlauf Pool
 

Die Poolheizung: Energie zum Nulltarif für eine kurze Amortisationszeit 

Verlängern Sie Ihre Badesaison und sparen Sie bares Geld mit dem Pool Solarabsorber „Eccolar“. Abgesehen von einmaligen Anschaffungs- und Montagekosten ist die Unterhaltung der Solar Poolheizung für Sie kostenlos. Erfahrungsgemäß hat sich die Anschaffung der Poolheizung „Eccolar“ bereits nach zwei bis drei Heizperioden amortisiert, da keine hohen Ausgaben für Strom, Gas oder Öl anfallen. Gleichzeitig sind die verwendeten Materialien so langlebig, dass Sie auf absehbare Zeit keine größeren Anschaffungen zur Beheizung Ihres Pools vornehmen müssen.

Poolheizung nachrüsten – diese Möglichkeiten gibt es

Beim Nachrüsten der Poolheizung kommt es zunächst auf die bestehende Ausganslage an: Soll ein bis dato unbeheizter Pool nachträglich mit einer Poolheizung ausgestattet werden? Oder gibt es bereits eine Poolheizung, die modernisiert oder auf Solarenergie umgerüstet werden soll? Situationsabhängig kommen verschiedene Varianten der Nachrüstung einer Poolheizung in Frage.

  • Variante 1: Nachträglich eine Poolheizung einbauen
    Wenn Sie sich erst später entscheiden, Ihren Pool mit einer Poolheizung auszustatten, ist es kein Problem, nachträglich eine Heizung einzubauen. Diese sollte am besten nach der Filterung angeschlossen werden – das Wasser wird so zunächst herausgepumpt, gereinigt und anschließend erwärmt. Sowohl Wärmepumpen, kompakte Stromheizungen, als auch Solarabsorber lassen sich relativ einfach nachträglich in diesen Kreislauf integrieren.
  • Variante 2: Eine Poolheizung auf Solarenergie umrüsten
    Eine Umrüstung auf Solarenergie lohnt sich beispielsweise, wenn man auf hohe Öl-, Gas-, oder Stromkosten mit einer üblichen Heizung verzichten möchte. Für eine Umrüstung können meist bestehende Pumpkreisläufe genutzt werden, da eine Sandfilteranlage und externe Pumpe bei jeder Form notwendig ist. Anschließend wird das Heizelement einfach mit Absorbermatten ausgetauscht. Die ökologische Erwärmung des Pools punktet zudem mit einer einfachen Instandhaltung – lediglich die Matten sollten gelegentlich gereinigt werden, um einen guten Wirkungsgrad zu gewährleisten.
  • Variante 3: Eine Poolheizung modernisieren
    Eine in die Jahre gekommene Poolheizung, die immer wieder ausfällt oder nicht zuverlässig heizt, kann das Schwimmvergnügen schnell trüben. Je nach Alter und Zustand der Anlage kann es sich lohnen, über eine Komplettmodernisierung nachzudenken, anstatt immer wieder Teilkomponenten auszutauschen. Im Zuge der Modernisierung kann eine Solarheizung in Betracht gezogen werden, die von fossilen Brennstoffen und hohen Energiekosten unabhängig macht. So kann eine moderne Solarheizung einfach teure Anlagen ablösen – aufgrund der Einsparungen durch nahezu keine Betriebskosten sind die Anschaffungskosten für die Modernisierung schnell wieder eingespart.

Eine Poolheizung zu installieren oder nachzurüsten ist empfehlenswert, um die Badesaison auf ein Maximum auszudehnen. Mithilfe moderner Solarabsorber ist es in unseren Breitengraden kein Problem, die Sonnenenergie für diese Zwecke zu nutzen – häufig einfacher und günstiger als gedacht!

Solarabsorber & günstige Poolheizungen – robust und langlebig 

Das eingesetzte EDPM-Material der Schwimmbadheizung „Eccolar“ bietet höchste Sicherheit gegen chemische Zersetzung und ist auch für Salzelektrolyse-Anlagen geeignet. Dank der herausragenden Qualität ist das Produkt äußerst langlebig und hat sich im Bereich der Schwimmbad- und Pooltechnik bereits seit Jahrzehnten bewährt. Eine hohe Witterungsbeständigkeit und die ausgezeichnete UV- und Ozonbeständigkeit sorgen zudem für lange Freude an der günstigen Solar Poolheizung „Eccolar“. Selbst bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius müssen lediglich die Sammelrohre der Poolheizung entleert werden, um ein problemloses Überwintern der gesamten Heizanlage zu gewährleisten. Die gesamten Verrohrungen sind zudem auf eine maximale Wirkung des Heizsystems ausgelegt. Schon ab der Hälfte des Beckeninhaltes, arbeitet der Solarabsorber "Eccolar" äußerst effizient. 

Individuelle Poolheizung für Ihren Bedarf von Rodgau-Poolshop 

Unsere Pool Solarheizungen können individuell auf Ihren Pool abgestimmt werden. Dabei sind Sie völlig unabhängig von Standard- oder Einheitsmaßen. Sie erhalten den Solarabsorber als Sonderanfertigung per Quadratmeter. Längen von 4 bis 20 Metern und Breiten von 0,5 bis 100 Metern sind möglich. 

Der Solarabsorber kann schnell und einfach montiert werden. Bei schrägen Auflageflächen ist eine Klebeverbindung, Dachhaken oder ein Lochband nötig. Mit Kollektorverbindern (Gewebeschlauchstücke und Schellen) wird der Solarabsorber "Eccolar" untereinander verbunden. Die Zu- und Ableitungen der Schwimmbadheizung werden mit einer Gummikappe verschlossen. Je nach Höhe der Pool Solarheizung können diese mit einer Lüftergarnitur für Poolheizungen ausgestattet werden. Je Solarabsorber werden zwei Kollektorverbinder und für die komplette Solar-Heizung zwei Endkappen benötigt.

Direktdurchfluss-System mit Multi-Tube Aufbau für maximale Energieleistung

Dank des speziellen Multi-Tube-Aufbaus vergrößert sich die tatsächliche Oberfläche des Solarabsorbers um bis zu 50 Prozent gegenüber einer glatten Oberflächenstruktur. Dadurch wird eine optimale Wärme- und Energienutzung gewährleistet. Besonders im Frühjahr oder Herbst kann der schräge Einfallswinkel der Sonnenstrahlen ideal eingefangen und genutzt werden. Gleichzeitig geht nur ein Minimum an Energie durch zusätzliche Leistungen und technische Bauteile verloren.

Entscheiden Sie sich jetzt für eine Poolheizung von Rodgau-Poolshop

Dank über vier Jahrzenten Erfahrung im Bereich Pool- und Schwimmbadtechnik bieten wir Ihnen hochwertige und ausgewählte Produkte an. Unser Solarabsorber ist eine praktische, effektive und kostengünstige Heizung für Ihren Pool. Bei Rodgau-Poolshop finden Sie zudem ausreichend Poolzubehör – von Einbauteilen, Skimmern, Scheinwerfern bis hin zu Fittings, Pumpen und Schwimmbadleitern. Entscheiden Sie sich für eine Poolheizung von Rodgau-Poolshop und sorgen Sie für angenehme Temperaturen in Ihrem Pool!

Rodgau-Poolshop: Ihr Experte in Sachen Poolbau und Poolzubehör

  • Komplette Ausstattung für Ihren Pool
  • Ausgesuchtes Sortiment
  • Fachgerechte Beratung
  • Jahrzehntelange Erfahrung
  • Individuelle Beratung

Sie haben Fragen zur Poolheizung Solar oder zu Ihrer Bestellung? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter! Sie erreichen unser Service-Team über unser Kontaktformular oder telefonisch unter der Nummer 06106 79018.

Zuletzt angesehen