Schneller warm: Pool aufheizen mit einer Solarplane

Nicht immer müssen Sie zum Aufheizen Ihres Pools eine richtige Poolheizung verwenden – gerade in den Sommermonaten kann eine Solarplane völlig ausreichend sein, um das Wasser warmzuhalten und sogar noch zusätzlich zu erwärmen.

Solarplane: Was ist das eigentlich?

Bei einer Solarplane (auch: Solarfolie) handelt es sich um eine Abdeckung für Ihren Pool. Sie legt sich über die gesamte Wasserfläche und hilft dabei, die Sonnenenergie in Wärme umzusetzen und an das Wasser weiterzugeben. Solarfolien schwimmen direkt auf der Wasseroberfläche und schließen mit dem Rand des Pools ab.

Vorteile einer Solarplane: Deshalb lohnt sich der Einsatz

Der größte Vorteil einer Solarplane ist die Erwärmung des Wassers. Durch den korrekten Einsatz lässt sich während der Sommermonate und bei voller Sonneneinstrahlung ein Temperaturanstieg von mehreren Grad Celsius erreichen. Dies hängt einerseits von der Größe des Pools (und damit auch von der Wassermenge), andererseits aber auch von der Intensität der Sonneneinstrahlung ab. Daneben hat die Solarplane allerdings noch viele weitere Vorteile:

  • Sonnenenergie: Durch die Folie nutzen Sie die Kraft der Sonne so gut wie möglich aus und sparen dadurch herkömmliche Energiekosten ein.
  • Verringertes Algenwachstum: Wird eine lichtundurchlässige Solarplane verwendet, kann kein Licht mehr eindringen. Dadurch lässt sich das Algenwachstum hemmen. In Folge benötigen Sie auch weniger Wasserpflegemittel.
  • Geringerer Wasser- und Pflegemittelverbrauch: Da das Wasser unter der Folie nicht verdunsten kann, sinkt der Wasserverbrauch deutlich. Dies wirkt sich wiederum positiv auf den Verbrauch an Wasserpflegemitteln aus.
  • Weniger Verschmutzungen: Durch die Solarplane können weniger Schmutzpartikel in das Wasser gelangen, seien es nun Laub, Staub oder Insekten. Dies verbessert die Wasserqualität.
  • Halten der Temperatur: Im Frühling und im Herbst ist die Sonneneinstrahlung zwar noch nicht stark genug, um mit der Solarplane den Pool wirklich stark aufzuheizen. In jedem Fall unterstützt sie Sie jedoch dabei, die bereits erreichte Wassertemperatur in kühleren Nächten zu halten.

Die richtige Dimensionierung: Reicht eine Solarplane alleine?

Kleinere Poolanlagen können Sie bei entsprechender Geduld tatsächlich mit einer Solarplane heizen – es geht natürlich nicht ganz so schnell wie mit einer Wärmepumpe oder mit einer Elektro-Poolheizung. Aber auch für größere Pools kann die Investition in eine Solarfolie goldrichtig sein. Selbst wenn Sie mit einer anderen Heizungsart den Löwenanteil der Heizleistung bestreiten, kann die Solarplane helfen, Kosten einzusparen, sei es durch die zusätzliche Erwärmung oder durch das Halten der Temperatur – so kann die Poolheizung in den Sommermonaten entbehrlich werden.

Möchten Sie mit einer Solarplane Ihren Pool aufheizen, so können Sie davon ausgehen, dass sich die Anschaffungskosten ungefähr innerhalb eines Jahres amortisieren.