Algen im Pool – was tun gegen grünes Wasser im Pool?

Ist das Poolwasser grün geworden, ist das ein deutlicher Indikator für Algen im Wasser. Unter bestimmten Umständen kann Algenbildung sogar trotz Chlorung und installierter Sandfilteranlage stattfinden. Lesen Sie hier, wie Sie das Problem schnell in den Griff bekommen und zukünftig erfolgreich vermeiden.

Algen im Pool: Grünes Wasser klar bekommen

Sie haben das Wasser gechlort, ein Algizid eingesetzt und befreien das Wasser regelmäßig von Schwebstoffen – entweder per Hand oder gar automatisch mit einer Sandfilteranlage. Trotzdem haben sich Algen gebildet, der Pool ist grün – wie kann das sein?

Die Gründe für vermehrtes Algenwachstum sind vielfältig. Wenn Chlor und das Algenschutzmittel in ausreichender Dosierung und Regelmäßigkeit angewendet wurden, sollten Sie unbedingt den ph-Wert des Poolwassers mithilfe von Teststreifen bestimmen. Optimalerweise liegt er in einem Bereich zwischen 7,0 – 7,4. Abweichende Werte können die Algenbildung fördern. Messen und regulieren Sie den PH-Wert mithilfe von ph-Minus oder ph-Plus Produkten im Rahmen der regelmäßigen Poolpflege.

Auch sollten Sie den Phosphat-Gehalt testen und sicherstellen, dass er sich unter 0,035 mg/L befindet. Phosphat wirkt sich auf den Sauerstoffgehalt und den ph-Wert des Poolwassers aus und kann somit zu Massenwachstum von Algen führen, wenn er zu hoch ist. Phosphatbindende Produkte schaffen hier Abhilfe gegen grünes Wasser im Pool.

Das Wasser im Pool ist grün: was tun?

Steht das Schwimmbecken in der prallen Sonne, sollten Sie eine Solarfolie für die Zeit in Erwägung ziehen, in der Sie den Pool nicht nutzen wollen – ohne Licht und Wärme können auch Algen nicht wachsen. Auch ist eine manuelle Wasserpflege unter Umständen nicht ausreichend und Sie sollten die Anschaffung einer Sandfilteranlage in Betracht ziehen, die auch Hautschuppen und anderen mikroskopischen Schmutz herauszufiltern in der Lage ist.

Wenn sich das Poolwasser aber erst einmal grün gefärbt hat, ist das nicht nur aus optischen Gründen ein Warnsignal, sondern auch in gesundheitlicher Sicht ernst zu nehmen. Algen sind für sich genommen in der Regel nicht gesundheitsschädlich, dienen aber als Nährboden für potenziell gesundheitsschädliche Bakterien und Krankheitserreger. Jetzt gilt es das Ausmaß richtig einzuschätzen, um notwendige Maßnahme abzuleiten.

Grünes Wasser im Pool loswerden

Stellen Sie mithilfe von Wasser-Testgeräten in jedem Fall sicher, dass der ph-Wert und Phosphatgehalt des Wassers nicht von den Idealwerten abweichen und überprüfen Sie den Zustand der Filterkartusche.

Algizide sind Chemikalien und sollten stets nur in geringstmöglichen Dosierungen angewendet werden. Wenn das Poolwasser aber nur einen sehr leichten Grünstich aufweist, haben Sie womöglich mit wenig Aufwand doch noch den gewünschten Erfolg. Dosieren Sie ein qualitativ hochwertiges Algizid entsprechend der zu behandelnden Wassermenge und geben Sie dieses nach Vorschrift dem Poolwasser zu. Wenn die Einfärbung nicht innerhalb weniger Tage verschwindet, sogar weiter zunimmt oder von vornherein bereits Algenablagerungen zu sehen waren, ist spätestens jetzt eine intensivere Reinigung des Poolwassers, der Poolwände und der Pumpe gefragt.

Reinigung des Pools: Grünes Wasser ohne Filteranlage loswerden

Wenn Sie nicht über eine Filteranlage verfügen, bleibt Ihnen nur der Austausch des gesamten Wassers. Das leere Becken können Sie so intensiv reinigen. Beckenbürste und Bodensaugerdüsen, wie sie in vielen Pool Reinigungssets enthalten sind, helfen Ihnen dabei. Alle Ecken und Wände müssen nach der Reinigung desinfiziert und mit einem hochwertigen Algizid behandelt werden. Wenn Sie anschließend neues Wasser nachfüllen, stellen Sie sicher, dass sich der ph- und Phosphatwert von vornherein im Soll-Bereich befindet und regulieren Sie diese bei Bedarf zeitnah nach. Nachdem Sie dem Wasser die entsprechende Menge Chlor und Algizid beigegeben haben, müssen Sie nur noch auf eine regelmäßige Reinigung achten und die Qualität des Wassers regelmäßig testen.

Pool reinigen mit Filteranlage: 3 einfache Schritte für klares Wasser

Wird ihr Poolwasser bereits durch eine Filteranlage gereinigt, haben Sie die Möglichkeit, die Wasserqualität mithilfe einer Stoßchlorung wieder herzustellen. Für die Durchführung einer Stoßchlorung benötigen Sie

  • Messutensilien für den ph-Wert und Chlorwert des Wassers
  • Chlortabletten oder Chlorgranulat für den Einsatz in Swimming Pools

  TIPP: Setzen Sie zusätzlich ein Flockungsmittel ein, um die Effektivität der Sandfilteranlage zu erhöhen!

Das Ziel einer Stoßchlorung ist die Aufrechterhaltung eines erhöhten Chlorgehaltes von 5mg/l bis maximal 10mg/l über einen Zeitraum von 48 Stunden, um der Algenbildung und den Mikroorganismen entgegenzuwirken. Auch hier gilt es, vorher den ph- und Phosphatgehalt des Wassers festzustellen und gegebenenfalls nach zu regulieren. Ideal für die Durchführung der Stoßchlorung ist eine Wassertemperatur von 15 Grad.

  1. Reinigen Sie das Becken, ohne das Wasser abzulassen. Dafür benötigen Sie eine Poolsaugerdüse und eine Poolbürste mit Teleskopstange. Mithilfe der Rückspülfunktion Ihrer Filteranlage können Sie diese anschließend ebenfalls reinigen. Die Filteranlage sollten Sie ungefähr 5 Minuten rückspülen.
  2. Bestimmen Sie den aktuellen Chlorwert und fügen Sie dem Wasser eine Chlortablette oder eine Dosis Chlorgranulat hinzu. Wiederholen Sie die Messung und Zugabe von Chlor, bis Sie einen Chlorgehalt von 5mg/l (bei sehr starker Verschmutzung: 10mg/l) erreicht haben.
  3. Innerhalb der nächsten 48 Stunden müssen Sie die Filteranlage laufen lassen und regelmäßig den Chlorwert bestimmen. Sinkt dieser ab, geben Sie weitere Chlorpräparate hinzu, um den Chlorgehalt konstant bei 5mg/l (respektive 10mg/l) zu halten.

Während dieser Zeit kann der Pool selbstverständlich nicht benutzt werden. Ist ihr Poolwasser grün, gibt es also einige Möglichkeiten, um das Wasser effektiv zu reinigen und wieder klar zu bekommen. So steht der Abkühlung im eigenen Pool nichts entgegen und sie können die Sommermonate unbesorgt genießen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Reinigung und weiterhin viel Freude mit Ihrem Pool!