Solarplanen für den Pool

Eine Poolabdeckung ist aus vielerlei Gründen sinnvoll: Sie schützt das Wasser vor unnötigen Verschmutzungen aus der Umwelt und hält den Pool somit länger sauber. Nicht nur im Winter, sondern auch während der Saison denken daher viele Poolbesitzer über die passende Plane für ihren Garten nach. Zu den besonders sinnvollen Anschaffungen zählt hier in jedem Fall die sogenannte Solarplane, die zusätzlich zu ihrem schützenden Effekt weitere positive Auswirkungen hat. Richtig ausgewählt und verwendet, hilft eine Solarplane beim Geldsparen, bei der dauerhaften Instandhaltung des Pools und letztlich auch beim Erreichen angenehmer Wassertemperaturen.

Die Wirkung einer Solarplane

Eine Solarplane wird über die gesamte Wasseroberfläche innerhalb des Pools gelegt. Ihre dunkle Färbung zieht die Wärme des Sonnenlichts an und sorgt für eine Aufheizung der Folie. Die hier entstehende Wärme gibt eine hochwertige Solarplane dann an das Wasser ab. Dies sorgt dafür, dass sich das Wasser ganz ohne elektrische und teure Alternativen deutlich besser und schneller erwärmt. Wird die Plane in der Nacht über dem Pool ausgebreitet, verhindert sie ein starkes Abkühlen des Wassers. Der Wärmeverlust, der sonst am Folgetag wieder ausgeglichen werden musste, ist dank Solarfolie weitaus geringer.

Doch eine Solarplane kann noch mehr: Sie senkt die Verdunstung des Wassers im Pool, hält Schmutz fern und wirkt sich zusätzlich hemmend auf das Wachstum von Algen aus. So können Poolbesitzer ihren Pflegemittelverbrauch durch den Einsatz einer Solarplane um bis zu fünfzig Prozent senken, was erneut viel Geld spart.

Solarplanen richtig auswählen

Damit eine Solarplane ihre Wirkung voll entfalten kann, muss sie sorgfältig ausgewählt werden. Schon die Form der Folie ist hier entscheidend. Sie sollte so gewählt und gestaltet sein, dass sie den Umrissen des Pools entspricht und die gesamte Wasseroberfläche abdecken kann.

Zudem sind Solarplanen aus Polyethylen deutlich vorteilhafter, da dieses Material robust gegenüber UV-Strahlung und Chlor ist. Die Plane sollte außerdem keine Luft hindurch lassen, aber dennoch die wärmenden UV-Strahlen der Sonne nutzen können. Hochwertige Qualität ist außerdem an der Stärke erkennbar. Eine Plane mit 400 mµ erweist sich als deutlich haltbarer und leistungsstärker als dünne und weniger starke Varianten.

Wer sich zusätzlich für eine Aufrollvorrichtung ohne Befestigungsbänder entscheidet, sollte dies auch bei der Bestellung der Solarplane berücksichtigen. Dann nämlich muss die Solarplane knapp einen Meter länger sein als üblich. Grundsätzlich ist das Verwenden einer Aufrollvorrichtung für die Solarplane zu empfehlen, da die Folie hierdurch schonender behandelt werden kann und entsprechend länger hält.