Den Poolfilter richtig pflegen

Damit der Pool im Sommer schön sauber bleibt, braucht es nicht nur eine gute Wasserpflege, sondern auch eine Filteranlage. Mit einem Sandfilter sorgen Poolbesitzer für dauerhafte Hygiene und Freude am kühlen Nass. Das ist jedoch nur so lange der Fall, wie der Sandfilter seine Funktion einwandfrei erfüllen kann. Hierfür braucht es nicht nur eine fachgerechte Installation der Anlage, sondern auch regelmäßige Pflege.

Sandfilteranlagen  - Was bei der Pflege zu beachten ist

Grundsätzlich muss die Pumpeneinheit einer Sandfilteranlage nur extrem selten oder gar nie gewartet werden. Es handelt sich hierbei zumeist um sehr robuste Pumpen mit langlebigen Materialien, die ihren Dienst über mehrere Saisons hinweg mühelos verrichten. Das Gehäuse des Filters und der Filtersand müssen gepflegt werden. Hierfür ist zunächst ein Blick auf die Funktion einer Sandfilteranlage interessant. Sie saugt das Wasser an und leitet es in einen Kessel, wo es durch den feinen Filtersand geführt wird. Der Sand hält Schmutzpartikel zuverlässig fest und gibt am Schluss sauberes Wasser frei. In der Sandfilterpumpe ist außerdem ein Manometer verbaut, dessen Druckanzeige deutlich macht, ob der Sandfilter gereinigt werden muss. Je höher der Druck, desto notwendiger ist die Reinigung und Pflege.

Die Sandfilteranlage reinigen

Experten empfehlen, den Sandfilter dann zu reinigen, wenn das Manometer der Anlage etwa 0,5 bar anzeigt. Um sicher zu gehen, sollten Poolbesitzer jedoch stets die Angaben in der Betriebsanleitung beachten. Ein kompletter Wechsel des Filtersandes ist zumeist nicht notwendig. Es genügt vollkommen, ihn in einem Abstand von knapp drei Jahren zu wechseln. Für die Reinigung nehmen Poolbesitzer eine sogenannte Rückspülung vor. Hierfür wird die Pumpenanlage manuell in den Reinigungsmodus versetzt, wodurch die Pumpe praktisch rückwärts läuft. In der Regel sollte so lange gespült werden, bis das Wasser, das durch ein kleines Fenster sichtbar ist, sich geklärt hat. Diese Rückspülung sollte je nach Intensität der Poolnutzung in Intervallen von zwei bis vier Wochen erfolgen. Am Schluss wird die Pumpe wieder in den normalen Betrieb versetzt und es kann wieder sorglos gebadet werden.