Ein eigenes Schwimmbad im Garten ermöglicht erfrischende Badegänge oder auch spontane Planschereien. Für ein gepflegtes Becken, sauberes Wasser sowie den ungehinderten Badespaß werden jedoch einige Aufgaben, Messungen und Aufwände notwendig, die über das Jahr anfallen. Mit diesem Beitrag wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick geben, um welche Dinge es sich handelt und zu welcher Zeit sie geschehen sollten – ein Pflegekalender für Ihr Schwimmbad.
Der eigene Pool ist eine Bereicherung für die gesamte Familie und alle, die ihn nutzen können. Damit die anfängliche Freude jedoch nicht plötzlich durch Verschmutzungen und Verunreinigungen getrübt wird, ist eine professionelle und vor allem regelmäßige Wasserpflege notwendig. Doch bedeutet das keineswegs, das Sie für Ihren Pool auf einen Fachmann zurückgreifen müssen. Wir helfen Ihnen vielmehr, selbst zum Fachmann für die richtige Wasserpflege zu werden! Im Folgenden finden Sie alle Informationen, die sie in die Lage versetzen, Ihren Pool selbst zu pflegen!
Ein neutraler pH-Wert ist ausschlaggebend für eine gute Wasserqualität. Damit das Schwimmen im Pool ein ungetrübtes Erlebnis bleibt, benötigt das Wasser regelmäßige Überprüfung und eine gründliche Pflege. Um den aktuellen pH-Wert festzustellen, gibt es unterschiedliche Testgeräte. Sie zeigen an, ob der Wert zu hoch (alkalisch) oder zu niedrig (sauer) ist. Durch Einsatz der entsprechenden Chemikalien kann der Wert dann wieder angepasst werden. Ist er wieder im optimalen Bereich, kann die weitere Poolpflege ihre volle Wirkung erzielen. Welcher pH-Wert für Ihren Pool richtig ist und welche Folgen Abweichungen haben können, erfahren Sie in unserem Beitrag.
Wie viel Wasser der eigene Pool fasst, ist für jeden Schwimmbadbesitzer eine wichtige Frage: Denn mit der Angabe lässt sich nicht nur schnell einschätzen, welche Kosten für eine Füllung entstehen, sondern auch, welche Chlor- und Chemikalienmengen für die optimale Schwimmbadpflege benötigt werden. Zudem sollte die Filterpumpe sich nach dem Fassungsvermögen richten, um eine ausreichende Umwälzung für sauberes Wasser zu ermöglichen. In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie den Poolinhalt auch ohne hohe mathematische Fähigkeiten einfach berechnen – egal, ob fürs runde Planschbecken, das rechteckige Schwimmbad oder den ovalen Stahlwandpool.
Nachdem Sie Ihren Pool aus dem Winterschlaf befreit haben, ist nur noch gutes Wetter gefragt und Sie können das Outdoor-Baden in ganzen Zügen genießen. Damit Ihnen die Freude über den ganzen Sommer erhalten bleibt, ist die richtige Poolpflege entscheidend.
Ein Pool im Garten ist erfrischend. Doch zu kalt soll das Wasser im Becken allerdings auch nicht sein. Neben einer Poolheizung helfen Solarplanen dabei, die Temperatur im Wasser in einem angenehmen Bereich zu halten, da Outdoor-Becken über Nacht schnell an Wärme verlieren. Die Planen gibt es in unterschiedlicher Ausführung, Farbgebung und Beschichtung. Alles zur Wirkungsweise der unterschiedlichen Solarplanen in Blau, Schwarz oder Gold lesen Sie in diesem Beitrag.
Stahlwandpools sind ideale Schwimmbecken für Einsteiger: Sie lassen sich einfach montieren und sind kostengünstig in der Anschaffung. Für die stabilen Becken spricht eine Vielzahl weiterer Vorzüge. Doch welche Arten von Stahlwandpools gibt es eigentlich und welche Vorteile weisen sie auf?
Egal ob Aufstellpool oder eingebautes Becken: Eine Leiter ist für das leichte Hinein- und Herauskommen aus dem kühlen Nass erforderlich. Bei den fertigen Aufstellpools ist sie beim Lieferumfang nicht immer dabei und auch bei gekachelten Pools oder Stahlwandbecken ist eine nachträgliche Installation häufig notwendig. Welche Arten von Pool-Leitern und Einstiegen es gibt und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier. Mit der richtigen Leiter kommen Sie sicher und bequem in Ihren Pool.
Wenn der Sommer so richtig in Schwung kommt und die Sonne vom Himmel lacht, gibt es nichts Schöneres, als sich im eigenen Pool abzukühlen und danach gemütlich auf der Sonnenliege zu ruhen und einen schönen, kühlen Cocktail zu genießen. Um das Vergnügen nicht etwa durch Kopfschmerzen zu schmälern, haben wir alkoholfreie Cocktails für Sie zusammengestellt: Von fruchtig süß über herb und frisch, hier finden Sie sicher das passende Getränk.
Der Pool im eigenen Garten bietet Spaß für Groß und Klein. Für das unbeschwerte Badevergnügen ist es für Eltern wichtig zu wissen, dass die Kinder jederzeit in Sicherheit sind. Wie Sie Ihren Pool kindersicher machen und worauf Sie für sorgenfreies Schwimmen und Planschen achten sollten, zeigen wir Ihnen hier.
Der eigene Pool ist im Sommer der Mittelpunkt des Gartens. Sobald es aber wieder kühler wird, wird er kaum noch genutzt. Lohnt sich ein Pool denn überhaupt für die wenigen Sommertage oder gibt es auch Möglichkeiten, den Pol noch im Herbst zu nutzen? Wir geben Tipps, wie Sie auch bei kühleren Temperaturen den eigenen Pool nutzen können.
Für Kinder gibt es nichts Schöneres, als im Pool zu toben. Wir stellen Ihnen Pool Spiele vor, die für Abwechslung und Familienspaß beim Planschen sorgen. Sie eignen sich auch als Spielideen für einen Kindergeburtstag. Das Planschen im Wasser macht dann doppelt so viel Spaß. Die Vorteile von Pool Spielen für Kinder sind:
1 von 4